Bestimmungen für die Anmietung

1. Vertragsparteien

Zwischen ……………………………………………………………………………………………………

(nachfolgend Vermieter genannt)

und …………………………………………………………………………………………………….

(nachfolgend Mieter/Mieterin genannt) vertreten durch:

Vorname/Nachname ……………………………………………….

Anschrift: Straße und Hausnummer ……………………………………………… 

Postleitzahl und Wohnort …………………………………………………………………………………… Telefonnummer:…………………………………… E-Mail: …………………………………………..

wird folgende Nutzungsvereinbarung abgeschlossen.

2. Vertragsgegenstand 

Der Vermieter überlässt der Mieterin/dem Mieter das folgende Mietobjekt:

Drive Bar / Bar Truck

 

Der Vermieter übergibt den Bar Truck in gereinigtem, bau- und einrichtungstechnisch einwandfreiem Zustand und mit der von der Mieterin/dem Mieter gewünschten Ausstattung (Bar Equipment , siehe Anlage Übergabe Protokoll).

Die Mieterin/der Mieter ist verpflichtet, den Bar Truck und die Ausstattung pfleglich zu behandeln und sie im ursprünglichen baulichen sowie unbeschädigten und gereinigten Zustand zurückzugeben.
Das Nutzungsverhältnis beginnt am …………………………….um ……………….Uhr und endet am ….……………………………um ………………..Uhr.
Die Überlassung des Bar Trucks erfolgt zur Durchführung folgender Veranstaltung (genauer und vollständiger Veranstaltungstitel):
1
…………………………………………………………………………………………………………………………….. ……………………………………………………………………………………………………………………………….

3. Ausschlusskriterien

Der Bar Truck darf  nur zu dem in Punkt 2 festgelegten Zweck genutzt werden.

Die Mieterin/der Mieter bekennt mit der Unterschrift, dass der Bar Truck nicht für einen der folgenden Zwecke verwendet wird:

– Veranstaltungen, die mit ihren Inhalten Straftatbestände verwirklichen oder sittenwidrig sind, insbesondere bei sexistischen oder pornographischen Inhalten

– Veranstaltungen, die einen verfassungsfeindlichen Hintergrund haben, insbesondere bei rechts- oder linksextremen, rassistischen, antisemitischen, antiislamischen oder antidemokratischen Inhalten

– Veranstaltungen, die Herabwürdigungen durch rassistische Diskriminierungen oder aus Gründen des Geschlechts, der ethnischen Herkunft, der Religion oder der Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zum Inhalt haben 

Es dürfen weder in Wort noch in Schrift die Freiheit und Würde des Menschen verächtlich gemacht, noch Symbole, die im Geist verfassungsfeindlicher oder verfassungswidriger Organisationen stehen oder diese repräsentieren, verwendet oder verbreitet werden. Die Mieterin/der Mieter versichert, dass die von ihr/ihm geplante Veranstaltung keinen der oben genannten Inhalte hat und verpflichtet sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die solche Inhalte verbreiten, von der Veranstaltung auszuschließen.

 

4. Nutzungsgebühren

Für die Überlassung des Bar Trucks ist ein Entgelt in Höhe des im Angebot übermittelten Betrages fällig.

Der Betrag ist spätestens 14 Arbeitstage nach Erhalt der Rechnung auf das von dem Vermieter benannten Konto zu überweisen. Mit den Nutzungsgebühren sind Nebenleistungen wie die Bereitstellung der vereinbarten Ausstattung abgegolten.

5. Pflichten der Mieterin/des Mieters

Die Mieterin/der Mieter versichert mit der Unterschrift, dass sie/er nicht im Auftrag eines anderen Veranstalters handelt.

Die Mieterin/der Mieter ist nicht berechtigt, die Räume Dritten zu überlassen, insbesondere sie weiter zu vermieten.

Die Mieterin/der Mieter hat für einen ordnungsgemäßen Ablauf der Veranstaltung Sorge zu tragen. Sie/er trägt das gesamte Risiko der Veranstaltung einschließlich der Vor- und Nachbereitung. Sie/er ist für die Sicherheit der Veranstaltung und die Einhaltung aller einschlägigen Vorschriften und behördlichen Auflagen verantwortlich.

Die Mieterin/der Mieter beachtet die gesetzlichen Bestimmungen zum Jugendschutz und übernimmt die Haftung für deren Einhaltung. Sofern für die vereinbarte Veranstaltung eine behördliche Genehmigung erforderlich ist, hat die Mieterin/der Mieter diese dem Vermieter auf Verlangen rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn nachzuweisen. Die Anmeldung und Gebührenzahlung bei der GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) ist Angelegenheit der Mieterin/des Mieters. Auf Verlangen des Vermieters hat die Mieterin/der Mieter den Nachweis der Entrichtung der GEMA-Gebühren zu erbringen.

Die Mieterin /der Mieter ist für die grundsätzliche Reinigung des Bar Trucks verantwortlich. Das heißt im Detail:

  • Abwischen aller Oberflächen
  • Bei Benutzung der Kühlung: Auswischen aller Fächer
  • Bei Benutzung der Tafelfolie: Abwischen der Tafelfolie 
  • Reinigung des Bodens durch Fegen und Wischen
  • Entsorgung des Mülls
  • Zusätzlich gemietete Objekte (Barequipment, Blender, Kaffeemaschine, etc.) werden im gereinigten Zustand übergeben

 

6. Haftung

6.1 Haftung der Mieterin/des Mieters

Die Mieterin/der Mieter haftet für alle Personen- oder Sachschäden, die sie/er oder ihre/seine Mitarbeiter/-innen oder sonstige Vertragspartner/-innen sowie Teilnehmende an der Veranstaltung verursachen. Insbesondere haftet die Mieterin/der Mieter für Schäden an Einrichtungsgegenständen und technischer Ausstattung des Bar Trucks, die durch fahrlässigen bzw. unsachgemäßen Umgang entstanden sind.

Der Mieterin/dem Mieter wird empfohlen, eine Veranstaltungshaftpflichtversicherung mit ausreichender Deckungssumme (mind. 500.000 € für Sach- und Personenschäden) abzuschließen.

Abhanden kommen vom Bar Truck

Der/die Mieter/in ist für die Aufsicht (und falls nötig Bewachung) für den Bar Truck über die gesamte Mietdauer verantwortlich. Sollte der Bar Truck in der Mietzeit entwendet werden, so haftet der/die Mieter/in in voller Höhe (aktueller Zeitwert und Wiederbeschaffungswert, sowie Ausfallkosten, eventuell entstehender Schadensansprüche Dritter)

Sollten Schäden am Bar Truck durch den/der Mieter/in oder durch Dritte entstehen, die den reibungslosen Weiterbetrieb des Trucks / Unternehmen nicht möglich machen, haftet der /die Mieter/in für die daraus entstehenden Ausfallkosten. 

6.2 Haftung des Vermieters

Der Vermieter stellt der Mieterin/dem Mieter den Bar Truck zum vereinbarten Zeitpunkt in ordnungsgemäßem Zustand zur Verfügung. Sollten offensichtliche Mängel vorliegen, so werden diese von dem Vermieter unverzüglich nach Kenntnis beseitigt. Der Vermieter haftet auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

Der Vermieter haftet nicht für von der Mieterin/dem Mieter eingebrachten Gegenstände (Wertsachen, Garderobe, technische Geräte usw.).

7. Vertragsstrafe

Kommt es im Rahmen der Veranstaltung zu strafbaren Handlungen im Sinne der § 84, 85, 86, 86a, 125, 127, 130 StGB, zu denen die Mieterin/der Mieter nach Art, Inhalt oder Gestaltung der Nutzung schuldhaft beigetragen hat oder zumutbare Schutzmaßnahmen schuldhaft unterlassen hat, obwohl er/sie dies vorhersehen konnte, verpflichtet sich die Mieterin/der Mieter, eine Vertragsstrafe von 2000,00 € zu zahlen. Auch bei Zahlung der Vertragsstrafe ist die Geltendmachung weiterer Schadensersatzansprüche nicht ausgeschlossen.

Es gelten die Allgemeinen Stornobedingungen der Drive Bar.

8. Bildrechte

Der Vermieter behält alle Rechte an der Nutzung der Bilder die durch den Mieter/in in sozialen Medien oder generell im Internet hochgeladen werden.

Sollten Bilder vom Truck im Internet hochgeladen werden, ist dies nur unter der Angabe der Bildrechte möglich.

9. Kündigung/Stornierung

9.1 Ordentliche Kündigung

Die Mieterin/der Mieter kann den Nutzungsvertrag ordnungsgemäß kündigen. Die Kündigung muss frühestmöglich erfolgen und muss mindestens 7 Werktage vor dem Veranstaltungstermin bei dem Vermieter schriftlich (auch per E-Mail möglich) vorliegen.

Der Vermieter kann von dem Nutzungsvertrag bis spätestens vier Wochen vor dem vereinbarten Mietzeitpunkt zurücktreten, wenn das Mietobjekt dringend für eigene Zwecke benötigt wird und der Bedarf bei Vertragsabschluss nicht absehbar war.

Die Mieterin/der Mieter kann in diesem Fall keine Schadensersatzansprüche geltend machen, wenn ihr/ihm dies nachvollziehbar und begründet dargestellt wird..

8.2. Außerordentliche Kündigung

Der Vermieter ist berechtigt, den Nutzungsvertrag bei Vorliegen eines wichtigen Grundes fristlos zu kündigen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn die Mieterin/der Mieter die vertraglichen Verpflichtungen in erheblicher Weise verletzt und/oder wenn eine andere als die vereinbarte Veranstaltung durchgeführt wird oder zu befürchten ist.

10. Salvatorische Klausel

Wenn eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein sollte, so führt das nicht zur Nichtigkeit des gesamten Vertrages.

Preisinformation: Wir bieten kein Produkt von der Stange an. Daher erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot, welches auf Ihr Event zugeschnitten ist.

Truckdaten

Ausgestattet mit Bar Tresen, Bar Rückwand , Getränkekühlung , Lagerflächen und vielem mehr.